Armutsrenten vs Armutspensionen

Fragen: gibt es auch Armutspensionen?
das es in diesem reichen Land Altersarmut gibt und in Zukunft noch mehr geben wird,
brauchen wir Bueger nicht durch teure Experten/Guachter bestätigt zu bekommen und erst recht nicht teuer zu bezahlen.
Das sieht der berühmte Blinde mit dem Krückstock.
Warum bringen die Medien nicht endlich (schon längst überfällig) den wahren Grund
dieser ParteiPolitisch bewusst und verantwortungslos erzeugten Misere. Aber nur für die Rentner, Rentner-Kinder und Rentner-Enkel !
Wie fühlen sich die Armutsrentner und Alleinerziehenden – wenn sie über die mittels Zwangsbeitrag ebenfalls Überversorgten –
ihre Situationimmer wieder brühwarm vorgesetzt zu bekommen !?
Wann beteiligen sich Medien endlich tatkräftig an der Veränderung dieser Situation,
da der tägliche Hinweis an unsere ParteiPolitiker nichts verändern wird.
Ist auch schon längst bewiesen, sogar durch teuer bezahlte Experten/Gutachter.

Der wahre Grund sind die ParteiPolitisch gewollten Über-Überversorgungen aller Pensionsempfänger
(dabei vor allem der bestehenden und zukünftigen BerufsPolitikerPensionen)
Durchschnittsrente eines Rentners 805,- € (Tagesspiegel vom 12.06.15) und
Durchschnittspension eines Beamten 2843,- € (www.oeffentlicher-dienst.de vom 10.06.15)
Das kein – nach GG – „normaler“ Bürger mehr in unserm Bundestag sitzt, ist auch noch niemandem aufgefallen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s